Mobiler Zugriff auf Webseiten; eine kleine Analyse.

Es herrscht, zumindest wenn man die Berichte in Presse, Funk, Fernsehen und Internet verfolgt, in den letzten Monaten ein starker Trend zum Einsatz mobiler Devices bei der Informationsversorgung über das Internet. Sei es das Anschauen von Webseiten, Teilnahme an sozialen Netzwerken, Nutzung von Messengern und Email, überall wird verstärkt auf Smartphone und Tablets gesetzt.

Bei den Konzeptionen neuer Websites und den Diskussionen mit Kunden ist dieser Fakt ein nicht zu vernachlässigendes Thema.

Um diesen o.g. Trend zu hinterfragen, haben wir die Log-Dateien von uns betreuter Websites einmal auf den Zugriff mobiler Devices in den ersten sieben Monaten des Jahres hin untersucht.

Die Ergebnisse sind sicherlich nicht repräsentativ und wissenschaftlich fundiert, geben aber eine grobe Einschätzung der bestehenden Verhältnisse.

Als erstes wollten wir das Verhältnis stationärer Geräte (hierzu zählen wir in diesem Fall auch Notebooks) zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets ermitteln. Wie nachstehende Grafik zeigt, kamen ca. 5% der Zugriffe auf unseren Websites von den mobilen Devices.

 

Website-zugriffe

 

 

 

 

 

 

 

Als zweiten Schritt haben wir dann die Zugriffe dieser mobilen Devices nach den benutzten Betriebssystemen analysiert.

Demnach benutzen 4/5 aller Devices IOS (Apple). Danach folgt mit weitem Abstand  Googles ANDROID.  Alle anderen OS, wie Symbian, Blackberry etc. kommen nach unseren Zahlen nur auf 3% der Zugriffe.

Zugriff der Mobilen Geräte nach OS

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man Fachleuten glauben darf, wird sich der Anteil der mobilen Devices ständig erhöhen und auch das Verhätnis der IOS-Geräte zu den Android-Systemen sich sicherlich noch ändern.

Wir werden das in einigen Monaten mit einer weiteren Auswertungen überprüfen.

 

 

 

Wieviele User nutzen eigentlich Facebook…

…..einigermaßen regelmäßig in Deutschland?

Diese Frage stellt sich immer wieder, wenn man über Marketing-Maßnahmen rund um Facebook nachdenkt. Gibt es genug potientielle Besucher, wie ist die Alterstruktur der deutschen FB-User? Die Antworten auf diese Fragen können durchaus relevant für ein Engagement bei Facebook sein.

Eine sehr gute Quelle um an solche Daten zu kommen, bildet der Blog Facebook Marketing.de. Neben den zahlreichen Informationen rund um Facebook und Marketing auf Facebook, gibt es mittlerweile ein Tool, mit welchem man fast tagesaktuelle Daten über deutschsprachige User bekommen kann.  Dies wird sogar auf einige große Städte Deutschlands heruntergbrochen. So sind es z.B. im für uns besonders interessanten Dortmund ca. 270000 User (Das wäre die Hälfte der offiziellen Einwohnerzahl)  Selbst wenn man die Daten derzeit nicht unbedingt braucht, ist ein Blick darauf immer interessant. Als Beispiel die neuesten Zahlen:

Derzeit gibt es in Deutschland ca. 13,4 Millionen aktive Facebook Nutzer.                           Das sind knapp 1 Millionen mehr als noch vor einem Monat.

Facebook Marketing.de legt unbedingt wert auf die Feststellung, dass der blog auf keine Weise geschäftliche Verbindungen zu Facebook unterhält und frei und unabhängig seine Informationen recherchiert und veröffentlicht.

Auf jeden Fall sehr informativ und einen Besuch wert.