Ulla Burchardt (MdB) machte „Praktikum“ im Ev. Krankenhaus Bethanien

MDB Burchardt im EVK Bethanien1Am 1.3.2011 haben wir im Auftrag unseres Kunden Evangelisches Krankenhaus Bethanien die Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt bei einem Praxistag im Krankenhaus publizistisch begleitet. Bis zum frühen Nachmittag half Fr. Burchardt in diversen Stationen als Praktikantin. Diese Arbeit haben wir dann natürlich auch fotografisch dokumentiert. Im Auftrag des Kunden haben wir für die hauseigene Mitarbeiterzeitschrift, als auch für die regionale Presse (in Absprache mit den jeweiligen Redaktionen) die Berichterstattung übernommen. Die offizielle Pressemitteilung ist nachfolgend zu lesen:

Intensiven Einblick in das Innenleben eines Krankenhauses zu bekommen und die unterschiedlichen Arbeitsbereiche vom Chefarzt bis zur Pflege einmal hautnah mitzuerleben, war Ziel ihres Praxistages. Am Dienstag tauschte die Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt ihre Straßenkleidung gegen eine Schwesterntracht und begann ihren „Dienst“ um 7.30 Uhr auf der orthopädischen Station im Ev. Krankenhaus Bethanien. Erste Aufgabe, die ihr von Stationsleiter Ralf Polomski zugeteilt wurde, war die Verteilung des Frühstücks auf die Krankenzimmer. Als nächstes stand die Vorbereitung eines Patienten für einen arthroskopischen Eingriff auf dem Programm. Er wurde von Frau Burchardt in die Patientenschleuse des Operationssaals gefahren und dort umgebettet. In der endoskopischen Abteilung der Inneren Medizin begleitete die Abgeordnete später eine Ultraschalluntersuchung und anschließende Magenspiegelung, die Oberarzt Ralf Oehmen vornahm. Weiter ging es mit der Ausgabe des Mittagessens an die Patienten.
„Einen Tag lang zu erleben, wie der alltägliche Ablauf in einer Klinik ist, erweitert das Blickfeld ungemein. Wenn man so nah an der Basis ist, bekommt man einen viel besseren Eindruck davon, was das Pflegepersonal tagtäglich leistet und welche körperlichen Belastungen mit der Arbeit verbunden sind“, so die Politikerin, die vor nicht allzu langer Zeit selbst Patienten im Krankenhaus Bethanien war. Im Rahmen ihres Praxistages erfuhr sie hautnah, welche hohen Erfordernisse die wirtschaftlich enge Situation im Gesundheitswesen an Organisation und Mitarbeiter stellt. „Den Klinikbetrieb zum Wohle der Patienten aufrechtzuerhalten, dabei aber auch die menschliche Komponente nicht aus dem Blick zu verlieren, ist eine ungeheure Gratwanderung. Seit heute sehe ich das persönlich mit ganz anderen Augen“, so Ulla Burchardt am Ende ihres „Dienstes“.

MDB Ulla Burchardt im EVK Bethanien