Pünktlich zum KFO Aligner Symposium online

Pünktlich zum KFO Aligner Symposium online

iie-systems1Am Freitag, 26.11. ging pünktlich zum Aligner Symposium in Köln der neue Webauftritt unseres Kunden iie-systems online.

In Zusammenarbeit mit de Agentur cows online GmbH , die für die Entwicklung der Applikationen und der Website verantwortlich war, wurde von uns das gesamte inhaltliche und textliche Konzept umgesetzt.

iie-systems bietet die Möglichkeit, durch die Investition in neue Internet-Applikationen die Kommunikation mit Kunden (Patienten) in kurzer Zeit auf ein neues Qualitätsniveau zu transferieren. Die angebotene webbasierte  Lösung setzt konsequent auf cloud computing und mobile Endgeräte.

Dr. Michale Visse, Kopf von iie-systems, zog am Ende der Messe ein positives Fazit und freute sich über das hohe Interesse an der innovativen Technik und über die gelungene und erfolgreiche Zusammenarbeit aller Partner.iie-systems2

Ein weiterer Beweis für perfektes Networking.

Wieviele User nutzen eigentlich Facebook…

…..einigermaßen regelmäßig in Deutschland?

Diese Frage stellt sich immer wieder, wenn man über Marketing-Maßnahmen rund um Facebook nachdenkt. Gibt es genug potientielle Besucher, wie ist die Alterstruktur der deutschen FB-User? Die Antworten auf diese Fragen können durchaus relevant für ein Engagement bei Facebook sein.

Eine sehr gute Quelle um an solche Daten zu kommen, bildet der Blog Facebook Marketing.de. Neben den zahlreichen Informationen rund um Facebook und Marketing auf Facebook, gibt es mittlerweile ein Tool, mit welchem man fast tagesaktuelle Daten über deutschsprachige User bekommen kann.  Dies wird sogar auf einige große Städte Deutschlands heruntergbrochen. So sind es z.B. im für uns besonders interessanten Dortmund ca. 270000 User (Das wäre die Hälfte der offiziellen Einwohnerzahl)  Selbst wenn man die Daten derzeit nicht unbedingt braucht, ist ein Blick darauf immer interessant. Als Beispiel die neuesten Zahlen:

Derzeit gibt es in Deutschland ca. 13,4 Millionen aktive Facebook Nutzer.                           Das sind knapp 1 Millionen mehr als noch vor einem Monat.

Facebook Marketing.de legt unbedingt wert auf die Feststellung, dass der blog auf keine Weise geschäftliche Verbindungen zu Facebook unterhält und frei und unabhängig seine Informationen recherchiert und veröffentlicht.

Auf jeden Fall sehr informativ und einen Besuch wert.

SEO – und was Google dazu sagt

Für viele Website-Betreiber ist es enorm wichtig bei Google auf der ersten Seite zu erscheinen, wenn nach für ihr Business relevanten Stichworten gesucht wird. Da dieses Ansinnen in der Regel sehr viele Websiten zugrunde liegt, wird es nicht immer funktionieren.

Um dieses Thema der Suchmaschinenoptimierung hat sich mittlerweile ein kleiner Markt etabliert. Diverse mehr oder weniger große Unternehmen preisen hier Ihre Dienste an und versprechen bzw. garantieren teilweise Platzierungen auf der ersten Google-Ergebnisseite. Aus unserer Sicht eine höchst unseriöse Vorgehensweise.

Was Google selbst zum Thema SEO sagt hat T3N in einem kurzen Artikel aufgeschrieben.
Die 10 spannenden Aussagen von Googles SEO Guru Matt Cutts finden Sie dort dokumentiert.
Klar und deutlich geht aus diesen Thesen hervor, daß der Algorithmus und die Vorgehensweise Googles im Hinblick auf die Optimierung immer im Fluß und in der Weiterentwicklung ist.

Neben den Grundlagen einer Website-Optimierung wird empfohlen sich mehr um die Denkweise zu kümmern, als zu versuchen den Algorithmus der Suchmaschine zu knacken.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass zudem eine einseitige Fixierung auf ein gutes Google-Ergebnis noch lange kein Garant für qualitativ gute Zugriffe auf die eigene Website ist. So kann man durchaus an den Weblogs  bei regional orientierten Unternehmungen erkennen, dass zwar die meisten Klicks über Google kommen, aber die Klicks die mit dem größten Interesse, d.h. es werden große Teile der Website gelesen bzw. es wird gezielt nach Anschrift und Öffnungszeiten gesucht (man plant einen Besuch), über andere Verzeichnisse und Suchmaschinen kommen, die z.T. Nachfolger altbekannter Nachschlagewerke sind (z.B. gelbe Seiten, telefonbücher etc.).

Aber alle Suchmaschinen, Verzeichnisse etc. setzen eines voraus um Besucherinteresse zu generieren: Eine interessante, informative und klar strukturierte Website.